Any Landing you can walk away from is good one

Gerald R. Massie

Flugsimulator

flugsimulator_01

Selbst der Pilot sein

… zurück aus dem sonnigen Feriendomizil, versunken in seinen Urlaubserinnerungen blickt man aus dem Fenster und geniesst die Sicht auf die Wolkenformationen. Langsam aber zielsicher nähert sich ihr Flugzeug der Schweiz, beginnt den Sinkflug, durchstösst die dichten und von Wasser gefüllten dunklen Wolken. Ob da „vorne“ alles in Ordnung ist? Nur noch wenige Hundert Meter, dann ist der Flughafen Zürich in Sicht … zumindest für die Piloten.

Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie dieser Rückflug aus dem Cockpit aussieht? Dann reservieren Sie sich unseren Flugsimulator und geniessen Sie aufregende und lehrreiche Stunden – angefangen von einer kurzen Einführung, der Flugplanung, Grundlagen des Flugzeuges – und nicht zuletzt dem Flug in unserem Simulator. Nehmen Sie als Co-Pilot Platz im Cockpit eines A320 und fliegen Sie als „Pilot in Command“ Ihre Passagiere sicher nach Hause, in die Ferien oder zu ihren geschäftlichen Terminen.
flugsimulator_02

Ein Bus für die Lüfte ...

und ein echtes Original! Mit der Seriennummer #1818 verliess ein Airbus A320-232 am 05. Juni 2002 mit dem Kennzeichen F-WWIN die Werkshallen von Airbus in Toulouse, um die erforderlichen Test- und Abnahmeflüge zu absolvieren. Mit der feierlichen Übergabe an die neuen Besitzer hob der Jet mit der Registrierung PR-MAJ danach zu seinem neuen Bestimmungsort nach Südamerika ab. 

Dies tat er, um seine Dienste als Kurz- und Mittelstreckenflugzeug bei der südamerikanischen TAM, der Transportes Aéreos Regionais S/A Fluggesellschaft aufnehmen zu können. Nach über 22.000 Flugstunden ohne nennenswerte Zwischenfälle endet 2016 der Liniendienst dieses Fliegers mit der Rücküberführung nach Europa, wo er von der Firma Air Salvage International (ASI) – westlich von London in Cotswold – zerlegt und anschliessend verschrottet wird.

Der Flugsimulator

Von der Verschrottung verschont wurde die Cockpit Sektion des Flugzeuges, welche wir 2019 in die Schweiz holen und Stück für Stück wieder restaurieren und herstellen konnten.
Die Firma Aircraft Simulation Technology aus dem deutschen, baden-würtembergischen Bruchsal ist auf die Umrüstung originaler Cockpitkomponenten spezialisiert.

Mit deren Hilfe wurden alle Komponenten des Cockpits originalgetreu wieder hergestellt und voll funktionstüchtig gemacht. Eine speziell entwickelte Software und modernste Informatik kommen hierbei zum Einsatz und garantieren, dass alle Anzeigen, Schalter, Lampen und Bedienelemente funktionieren und auch das machen, was sie im richtigen Leben gemacht haben.

Ein Erlebnis, auf das Sie sich freuen dürfen.
Welcome on board!

Sicherheits-Code:
security code
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:

Submit